Bauwerksprüfungen

  • Entnahme von Bohrkernen nach DIN EN 12504-1
  • beidseitiges Sägen von nicht prüffähigen Prüfkörpern
  • beidseitiges Abgleichen o. maschinelles Abschleifen der Prüfflächen
  • Prüfung der Druckfestigkeit am Bohrkern inklusive Probenvorbereitung
  • Zerstörungsfreie Prüfung der Druckfestigkeit am Bauwerk (Schmidt- nach DIN EN 12504-2, je Messstelle (9 Schläge)
  • Entnahme von Bohrmehlproben zur Bestimmung von Chlorid drei Tiefen je Entnahmestelle
  • Prüfung der Karbonatisierung des Betons am zuvor entnommenen Bohrkern mit Phenolphtalein-Lösung
  • Prüfung der Karbonatisierung des Betons an frischen Ausbruchflächen durch Aufsprühen mit Phenolphtalein-Lösung
  • Bestimmung und Dokumentation der Betonüberdeckung der Bewehrung mittels Profometer
  • Freilegen der Bewehrung zur Bestimmung des Querschnitts und/oder der Korrosion
  • Bestimmung der Haftzugfestigkeit / Oberflächenzugfestigkeit des Betons
  • Quantitative Bestimmung der Feuchte im oberflächennahen Bereich mittels CM Gerät
Beton-Prüftechnik Südniedersachsen
Stellwerksweg 4
38304 Wolfenbüttel
 
Telefon:  05331 42470
Fax:        05331 946568
 
E-Mail:
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Beton-Prüftechnik Südniedersachsen GmbH